26. May 2016, 08:41 Uhr

Bitte melden Sie sich an

Suche 

Willkommen auf den Seiten des Landes Baden-Württemberg

Aktuelles

25.05.2016:  Nachdem Ende März/Anfang April die ersten überwinterten Räupchen noch in ihren Seidenkokons zwischen den Buchsblättchen saßen, legen sie nun tüchtig los mit dem Fressen.

 

25.05.2016:  Der Weiterentwicklung von Pilzkrankheiten steht zurzeit fast nichts im Wege. Momentan herrschen sehr günstige Infektionsbedingungen.

 

24.05.2016:  Die nasskalte Witterung hielt den Schädlingsbefall bisher noch in Grenzen. Sobald die Temperaturen ansteigen, sollte das Getreide aber in jedem Fall auf Befall kontrolliert werden.

 

Kartoffeln

25.05.2016:  Zur Vermeidung von Resistenzen bei der Bekämpfung von Schaderregern ist es wichtig, den richtigen Behandlungszeitpunkt und geeignete Mittel zu wählen.

 

06.05.2016:  Die Auswahl bei Herbizidpräparaten hängt von der standortspezifischen Zusammensetzung der Unkrautarten ab. Der Kartoffelexperte H.-J. Meßmer von der Augustenberger Außenstelle Donaueschingen beschreibt was zu beachten ist. Erfahren Sie mehr.....

 

10.03.2016:  Das BVL hat für die Bekämpfung von Schnellkäferlarven (Drahtwurm) auf befallsgefährdete Flächen, insbesondere im ökologischen Landbau eine befristete Zulassung für Notfallsituationen nach Artikel 53 ausgesprochen.

 

Weitere Meldungen

Ackerbau

25.05.2016:  Die Infektionslage in Getreide im Getreide erfordert Wachsamkeit - Entspannung ist nach der momentanen Wetterprognose nicht in Sicht.

 

24.05.2016:  Der Pflanzenschutzexperte A. Scholpp vom LRA Ludwigsburg beschreibt den Stand der Kulturen und die damit verbundene Notwendigkeit der Durchführung von Pflanzenschutzmaßnahmen.

 

20.05.2016:  Der Pflanzenschutzexperte H. Lindner vom LRA Main-Tauber-Kreis beschreibt den Stand der Ackerbaukulturen und erläutert dabei welche Massnahmen jetzt erforderlich sind.

 

Weitere Meldungen

Mais

24.05.2016:  In allen Wasserschutzgebieten (Normal- bzw. ogL-, Problem- und Sanierungsgebieten) in Baden-Württemberg ist in den Schutzzonen I bis III die Ausbringung von terbuthylazinhaltigen Mitteln verboten.

 

13.05.2016:  In diesem Jahr war die Terminierung der Maisaussaat extrem schwierig. Witterungsbedingt konnte die Saat in den vergangenen Tagen an vielen Orten endlich erfolgen. Schon bald steht der nächste Arbeitsgang in der Kultur an.

 

04.05.2016:  Regionsübergreifend wurde die Maisaussaat durch die Schlechtwetterperiode unterbrochen bzw. verzögert. Jetzt können die Arbeiten wieder aufgenommen werden.

 

Weitere Meldungen

Pflanzenschutzmittel

23.05.2016:  Mit der Verordnung (EU) 2015/1200 wurden bei Thiacloprid mehrere Rückstandshöchstgehalte geändert.

 

17.05.2016:  Gärtner-, Obst-, Acker- und Weinbauern können aufatmen. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat für nachfolgendes Präparat die bisherige Genehmigung in eine langfristige Zulassung umgewandelt.

 

12.05.2016:  Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat für nachfolgende Präparate kurzfristige Zulassungsergänzungen übermittelt.

 

Weitere Meldungen

Zuckerrüben

18.05.2016:  Zuckerrüben entwickeln sich weiter gut. Auf den meisten Schlägen ist bereits das 3.Laubblattpaar entwickelt (BBCH 16) und das 4. ist teils schon sichtbar (BBCH 18). Welche Maßnahmen anstehen erläutert die Pflanzenschutzexpertin vom LRA Heilbronn.

 

06.05.2016:  Viele Zuckerrübenbestände in der Region haben sich prächtig entwickelt. Probleme sind momentan nur in Mitte April gesäten Zuckerrübenbeständen zu beobachten.

 

04.05.2016:  Wenn die erste Behandlung nicht ausreichend gewirkt hat ist jetzt der optimale Zeitpunkt für die 2. NAK.

 

Weitere Meldungen

Obstbau

13.05.2016:  Die Obstbauexpertin und Beraterin des LRA Ludwigsburg stuft das aktuelle Infektionsgeschehen bei Schorf und Feuerbrand wie die bekannten computergestützten Prognosesysteme weiterhin als sehr hoch ein.

 

03.05.2016:  Landesweit wurden seit dem letzten Schorf-Behandlungstermin von den meisten Wetterstationen Niederschläge registriert. Auch für den kommenden Samstag und Sonntag werden weitere Niederschläge vorhergesagt.

 

18.03.2016:  Für die nächsten Tage werden ansteigende Temperaturen vorhergesagt. Damit steigt auch der Infektionsdruck an Pfirsich und Nektarinen wieder deutlich an.

 

Weitere Meldungen

Wintergetreide

12.05.2016:  Gelbrost ist im Landkreis Schwäbisch Hall bisher kein Thema. Dagegen stehen andere Blattkrankheiten im Fokus. Teilweise sitzt nämlich Septoria Tritici auf den alten Blättern.

 

11.05.2016:  Momentan sind Blattaufhellungen und Verfärbungen der Blattspitzen sichtbar. Die Symptome sind fast auf die zurückliegende kalte Witterung zurückzuführen.

 

06.05.2016:  Die derzeitige Entwicklung der Weizenbestände hängt mit der Witterung zusammen. Man hat das Gefühl die Kulturen bleiben gerade stehen. Aber der ausgebrachte Dünger bringt viele Bestände so langsam in Schwung.

 

Weitere Meldungen

Gerätetechnik

04.05.2016:  Unmittelbar nach der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln sollte eine Innenreinigung der Pflan-zenschutzspritze vorgenommen werden.

 

07.03.2016:  Am 6. Juli 2013 ist die neue Pflanzenschutzgeräteverordnung in Kraft getreten. Mit dieser neuen Verordnung wurde die in der Praxis allseits langersehnte Verlängerung der Prüfintervalle umgesetzt.

 

28.01.2016:  Die beiliegenden Listen enthalten brandneue Informationen über Verlustmindernde Pflanzenschutzgeräte sowie einen Gesamtüberblick die die betriebsspezifischen Auswahl von geeigneten Düsentypen erleichtern soll.

 

Weitere Meldungen

Sommergetreide

03.05.2016:  Die Wetterkapriolen sorgen dafür, dass die Durchführung von Pflanzenschutzmaßnahmen zurück gestellt werden können.

 

01.06.2015:  Der Besatz mit Netzflecken und Rhynchosporium spielt heuer bisher eine eher untergeordnete Rolle. Dennoch sollten Fungizidbehandlungen jetzt abgeschlossen werden.

 

01.06.2015:  In anfälligen Sorten ist Mehltau-Befall festzustellen. Aufgrund der wechselhaften Witterung ist mit einer Zunahme des Befalls mit anderen Pilzkrankheiten zu rechnen.

 

Weitere Meldungen

Winterraps

19.04.2016:  Raps hat sich rasant entwickelt und vielerorts ist der Zeitpunkt der Blüte erreicht. Auf was ist jetzt besonders zu achten?

 

18.04.2016:  Der Experte vom Pflanzenschutzdienst des RP Stuttgart erklärt wann es sinnvoll gegen die tierischen Schädlinge vorzugehen.

 

11.04.2016:  Der Raps hat vom Wechsel aus Regen und Sonne profitiert und ist teils bis 90 cm hoch.

 

Weitere Meldungen

Soja

18.04.2016:  Die Fachleute vom Soja-Netzwerk Baden-Württemberg geben Ratschläge die eine erfolgreiche Regulierung des Unkrautbesatzes in Soja ermöglichen.

 

19.03.2015:  Vorsicht: Derzeit werden Impfmittel an die Sojaanbauer versandt. Teilweise wurden nicht Impfmittel für Sojabohnen, sondern Impfmittel für den Lupinenanbau ausgeliefert. Es ist also allerhöchste Vorsicht geboten!

 

01.05.2014:  Die Aussaat der Sojabohnen ist in den meisten Fällen bereits erfolgt.

 

Weitere Meldungen

Erbsen

11.04.2016:  Grundsätzlich ist noch etwas Zeit - Soja kann bis ins erste Maidrittel gesät werden. Doch an vielen Standorten sind die ersten Erbsen und teilweise auch Soja schon gesät. Was ist zu beachten?

 

28.03.2016:  Nach der Erbsenaussaat ist es sinnvoll vor der Herbizidbehandlung die Flächen zu walzen. Das Saatgut bekommt dadurch einen besseren Bodenschluss.

 

15.06.2015:  Der Zuflug des Erbsenwicklers ist in diesem Jahr deutlich stärker als in den Vorjahren. Unter Umständen führt diese Tatsache dazu, dass in Vermehrungsbeständen eine Bekämpfung notwendig wird.

 

Weitere Meldungen

Sachkunde und Beratung

09.02.2016:  Die diesjährige Vortragstagung informiert in gewohnter Weise über wichtige Themen des integrierten Pflanzenschutzes.

 

25.01.2016:  Die Winterzeit sollte genutzt werden, um sich um den ordnungsgemäßen Zustand der schriftlichen Unterlagen zu kümmern.

 

25.01.2016:  Für einfache Hilfstätigkeiten im Pflanzenschutz ist kein Sachkundenachweis notwendig - solange sie unter Verantwortung und Aufsicht einer Person mit Sachkundenachweis ausgeübt werden. Was das bedeutet ist in der Leitlinie praxisgerecht beschrieben.

 

Weitere Meldungen

Tierische Schaderreger

01.02.2016:  Grünland und Ackerfutterflächen, Begrünungsflächen sowie Rapsflächen zeigen teilweise einen sehr starken Feldmausbefall. In Bezug darauf spielen Graswege und Wegränder eine besondere Rolle.

 

25.11.2015:  Feldmäuse haben sich stark vermehrt. Deswegen wird empfohlen, Felder, Wiesen und Weiden auf Besatz zu kontrollieren, solange es bei der niedrigen Vegetation noch gut festzustellen ist.

 

16.11.2015:  Aufgrund der relativ hohen Temperaturen und der Wettervorhersage für die nächsten Tage ist die Befürchtung, dass Blattläuse in die Wintergetreidebestände und insbesondere in Wintergerste einfliegen, begründet.

 

Weitere Meldungen

Gemüsebau

23.10.2015:  Begleitend zur ExpoSE werden am 27. Spargeltag einige Fachvorträge rund um den Spargel angeboten. Erfahren Sie mehr.....

 

20.10.2015:  Blattläuse vermehren sich aufgrund der herbstlichen Temperaturen nur noch langsam und Spinnmilben im Lauch – das kommt nicht jedes Jahr vor. Was ist zu tun?

 

23.07.2015:  Hitze und Kleintiere hinterlassen Spuren an den Pflanzen. Keimlinge verbrennen an der aufgeheizten Bodenoberfläche und bei Tomaten tritt jetzt wieder der „Grünkragen“ auf. Dieses Phänomen ist u.a. auch Folge zu hoher Temperaturen.

 

Weitere Meldungen

Haus- und Garten

16.10.2015:  Längst bringt www.wetter-bw.de nicht nur Infos für Landwirte, Forschung und Behörden. Viele Serviceleistungen zielen auch auf Kleingärtner und die allgemein wetterinteressierte Bevölkerung ab.

 

26.05.2015:  Das LTZ unterhält landeseigene Wetterstationen um sowohl der Fachwelt als auch der Bevölkerung hervorragende "Wetter-Serviceleistungen" anbieten zu können. Die Internetseite "www.wetter-bw.de" bietet weit mehr als Entscheidungshilfen für Landwirte.

 

01.05.2015:  Nachdem Ende März die ersten überwinterten Räupchen noch in ihren Seidenkokons zwischen den Buchsblättchen saßen, legen sie nun tüchtig los mit dem Fressen. Die zweite Aprilhälfte ist ein guter Bekämpfungszeitraum.

 

Weitere Meldungen

Grünland

25.08.2015:  Der ideale Zeitpunkt zur Ampferbekämpfung ist im Spätsommer beim Rosettenstadium des Ampfers.

 

13.07.2015:  Auf nicht genutzten bzw. nicht gepflegten Flächen entlang von Straßen, Wegrändern, Zäunen u.a., sowie auf schlecht gepflegten Weiden ist jetzt der Besatz mit dem gelb blühenden Jakobskreuzkraut leicht festzustellen.

 

27.01.2015:  Ab dem 01. Januar 2015 treten neue Regelungen zu den Direktzahlungen und zum Greening in Kraft.

 

Weitere Meldungen

Ackerbohnen und Erbsen

16.06.2014:  In Futtererbsen wurde der Beginn des Fluges des Erbsenwicklers festgestellt. Die Bekämpfungsschwelle ist noch nicht erreicht.

 

Bienenschutz

07.04.2014:  Die Verhaltensregeln dazu sind in der „Verordnung über die Anwendung bienengefährlicher Pflanzenschutzmittel“ festgelegt.

 

Düngung

02.04.2014:  Die richtige Strategie, die exakt definierte Menge und der richtige Zeitpunkt sind erfolgsentscheidend. Generell ist vor der ersten Stickstoff-Düngung eine Bodenprobe zu ziehen.

 

Sachkundenachweis Pflanzenschutz

LEL Schwäbisch Gmünd

Entwicklungsstand des Wintergetreides

wissen wie's wächst -

aktuelle BBCH Werte für Deutschland

Infektionsbedingungen und Monitoringdaten für Blattkrankheiten in Getreide

Direkt zu den Ergebnissen für Ihren Standort

Weißstängeligkeit in Raps

Prognose der Bekämpfungswürdigkeit

wissen wie's wächst

Testen Sie unser Angebot und besonders die neue Berechnung der Infektions- bedingungen in Getreide

Die Registrierung ist kostenlos!

Kontakt

Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg

Neßlerstr. 23-31
76227 Karlsruhe

Bernhard Bundschuh

Tel.: 0721/9468-444