ISIP    13.August 2020, 14:19 Uhr    Fenster schließen


Hilfe zum situationsbezogenen Benachrichtigungsservice

Durch den situationsbezogenen Benachrichtigungsservice werden Sie automatisch über die aktuelle Situation und anstehende Entscheidungen informiert und verpassen so keinen Termin. Der ständig wiederkehrende  Kontrollbesuch des Internetangebots kann damit vermieden werden.

Voraussetzung dazu ist in einem ersten Schritt, entweder die Einrichtung einer individuellen Prognose oder die Wahl einer Region (z.B. bei Befallserhebungen)

In einem zweiten Schritt können Sie dann wählen über welches Medium Sie informiert werden möchten (E-Mail oder SMS). Sie erhalten dann die entsprechenden Warnmeldungen:

Die Warnmeldungen per E-Mail enthalten Felderhebungsergebnisse, Prognosen und regionale Empfehlungen der Pflanzenschutzdienste. Die SMS-Warnmeldungen enthalten naturgemäß nur einen kurzen Hinweis und einen Verweis auf das Internetangebot.

Bei den Benachrichtigungen zu den Blattkrankheiten in Getreide werden folgende Bekämpfungsrichtwerte berücksichtigt:

Benachrichtigung, wenn die Befallshäufigkeit auf einer Fläche im Gebiet größer/gleich einem der folgenden Werte ist:

Kultur

Krankheit

BBCH

Befallshäufigkeit in %

Winterweizen

Mehltau

31 bis 61

60

Braunrost

37 bis 61

30

Gelbrost

31 bis 61

30

Septoria nodorum

32 bis 61

30

Septoria tritici

32 bis 37

30

38 bis 61

10

DTR

32 bis 61

5

Winterroggen

Mehltau

31 bis 61

60

Braunrost

37 bis 61

30

Rhynchosporium

31 bis 61

50

Triticale

Mehltau

31 bis 61

60

Braunrost

37 bis 61

30

Gelbrost

31 bis 61

30

Rhynchosporium

31 bis 61

50

Septoria ssp.

32 bis 61

30

Wintergerste

Mehltau

31 bis 61

60

Zwergrost

31 bis 61

30

Rhynchosporium

31 bis 61

50

Netzflecken

31 bis 61

20

Sommergerste

Mehltau

31 bis 61

60

Zwergrost

31 bis 61

30

Rhynchosporium

31 bis 61

50

Netzflecken

31 bis 61

20


Zurück