Spinnmilben ( Tetranychus urticae )

  • Feine Sprenkelungen auf Blattoberseite sind erste Anzeichen eines Befalls.
  • Stärker befallene Blätter bekommen eine matte Blattfarbe.
  • Tiere sitzen auf der Blattunterseite und schädigen durch Saugtätigkeit!
  • Trocken-warme Klimabedingungen fördern die Entwicklung und Ausbreitung von Spinnmilben.
  • Bekämpfung zurzeit schwierig, da nur Kontaktmittel im Freiland zur Verfügung stehen.
Insektizide gegen Spinnmilben bei gesäten Viola  [pdf, 7 KB] zugriffsgeschützt (Wed Feb 02 15:10:00 CET 2011)