Saat

Sortenwahl

  • Hybridsorten haben sich aufgrund ihrer Ertragsüberlegenheit auf Standorten ab 30 Bodenpunkten durchgesetzt.
  • Zu Absicherung der Bestäubung ist dem Z-Saatgut seitens der Züchter bereits ein Anteil von 10 % Populationssaatgut beigemischt.
  • Populationssorten sind aufgrund des geringeren Saatgutpreises bei Ertragserwartungen unter 40 dt/ha vorzuziehen.
  • Entscheidende Kriterien für die Auswahl von Roggensorten sind neben dem Ertrag, die Standfestigkeit und die Stabilität der Fallzahlen.
  • Bei Wegfall der Intervention (ab 2004) sind geringere Preise zu erwarten. Die Produktionstechnik muss darauf abgestimmt werden (standfeste und gesunde Sorten wählen)

Saatzeit

Saatstärke