Blattläuse

Feststellung des Befalls

Große Getreideblattläuse halten sich zunächst an Halm und Fahnenblatt, nach dem Ährenschieben hingegen vorzugsweise in der Ähre auf. Haferläuse findet man vor allem auf den unteren Blättern und Blattscheiden, später im oberen Halmbereich, teils auch in Ähren und an Rispen. Die relativ großen Bleichen Getreideläuse besaugen in erster Linie das Fahnenblatt, aber auch ältere Blätter. Man findet sie auch blattoberseits. Auch die Maisblattlaus besiedelt vorzugsweise das Fahnenblatt.

An Pflanzenteilen treten Symptome nur bei sehr starkem Befall auf. Blätter können vorzeitig vergilben, bei Saugschäden durch die Haferlaus treten manchmal Verformungen (rollen, kräuseln) auf.

Schadensschwelle

Ermittlung der Schadensschwelle

Maßnahmen zur Schadensminderung

Basisempfehlung zur Bekämpfung