Anbautelegramm

Anbautelegramm Körnererbsen

Boden- und

Standortansprüche

alle Ackerbaustandorte mit guter Wasserversorgung außer schwere, kalte, tonige Böden; Staunässe und Bodenverdichtungen wegen erforderlicher Bodendurchlüftung ungünstig;

geringer Steinbesatz wichtig für verlustarme Ernte;

große klimatische Streubreite

Fruchtfolge

mit sich und anderen Leguminosen nicht verträglich;

5-6 Jahre Anbaupause;

günstig nach Getreide und Mais;

Nachfrüchte Raps, Wintergetreide und -zwischenfrüchte;

Körnererbsen sind sehr gute Vorfrüchte

pH-Wert

standortoptimal, im neutralen Bereich 6,0-7,0

Nährstoffbedarf

berechnet für einen Kornertrag von 35 dt/ha bei mittlerer Versorgungsstufe des Bodens;

keine organische Düngung

N

keine N-Düngung; symbiotische N-Bindung

P

20 kg/ha

K

120 kg/ha

Bodenbearbeitung

bodenfeuchteschonende Bearbeitung;

feinkrümeliges bis mittelscholliges, ebenes Saatbett

Saatzeit

ab Mitte März, so früh wie möglich;

frostverträglich bis -5°C

Saatstärke

60-80 keimfähige Körner/m²

Saattiefe

4-6 cm

Reihenabstand

12-30 cm

Sätechnik

konventionelle Drillmaschine;

Einzelkornsaat und walzen sinnvoll

Sorten

siehe Landessortenprüfungen;

Sortenwahlkriterien: Korn- und Eiweißertrag, Tausendkornmasse, Bestandeshöhe zur Ernte

Ernte

bei Vollreife; optimale Druschfeuchte 16-19%; Ausrüstung des Mähdreschers mit Ährenhebern; kein oder vorsichtiger Haspeleinsatz; hohe Fahrgeschwindigkeit;

meist keine Reifebeschleunigung notwendig

Sortenratgeber 2011 für Körnerleguminosen und Sommerölfrüchte (LELF Brandenburg)  [pdf, 111 KB] (Thu Apr 14 18:16:26 CEST 2011)