Fri Nov 17 18:21:44 CET 2017 Uhr

Bitte melden Sie sich an

Suche 

Ackerbau – Regional sind erste Blattkrankheiten zu sehen


Bild vergrößern
Mon Apr 11 14:56:27 CEST 2016

Wichtige Informationen aus dem Main-Tauber-Kreis vom 08.04.2016

In Wintergetreide sind Krankheitserreger wie Septoria, Gelbrost und Mehltau vorhanden, spielen bisher aber noch eine untergeordnete Rolle. Sofern die Getreidebestände sich jetzt zügig weiterentwickeln besteht in der Regel kein Handlungsbedarf.

In Stoppelweizenbeständen ist im 1-2 Knotenstadium (BBCH 31-32) eine Behandlung gegen Halmbruch und Blattkrankheiten empfehlenswert. Geeignete Mittel sind bspw. Input Classic, Capalo oder Unix/Gladio und dgl..

Bei notwendigen Maßnahmen zur Verbesserung der Standfestigkeit in Winterweizen, Wintergerste und Dinkel ist das jetzt häufig erreichte 1 Knotenstadium der wichtigste und beste Behandlungstermin.

Hinweis: In Kombination mit Fungiziden können die Aufwandmengen der Wachstumsregler um ca. 20% reduziert werden. Von 3-er Mischungen mit Herbiziden ist abzuraten!