Fri Nov 17 18:15:59 CET 2017 Uhr

Bitte melden Sie sich an

Suche 

Pflanzenschutzmittel – Weitere Einschränkungen bei Pirimor Granulat.


Bild vergrößern
Thu Aug 11 15:41:11 CEST 2016

Wichtige Informationen vom Regierungspräsidium Stuttgart vom 10.08.2016

Mit der Verordnung (EU) 2016/71 wurden die Rückstandshöchstgehalte für Pirimicarb abgesenkt.

Die neuen Höchstgehalte gelten für Erzeugnisse, die ab dem 16. August 2016 erzeugt werden. Sie sind in einigen Kulturen nicht mehr einhaltbar. Deshalb werden die betroffenen Genehmigungen mit Wirkung vom 16. August 2016 widerrufen. Ab diesem Tag ist die Anwendung von Pirimor Granulat bzw. PIRIMAX gegen Blattläuse an frischen Kräutern im Gewächshaus nicht mehr zulässig.

Achtung: Von diesem Verbot sind nur Schnittpetersilie und Schnittsellerie ausgenommen!

Hinweis: Die Anwendung in frischen Kräutern im Freiland bleibt zwar bestehen, eine Behandlung von Agastache-Arten, Shungiku, Mutterkraut, Wirtelmalve und Pelargonium-Arten ist aber ab dem 16. August 2016 nicht mehr möglich.