Wed Sep 20 07:27:54 CEST 2017 Uhr

Bitte melden Sie sich an

Suche 

Pflanzenschutzmittel – Zulassung für Notfallsituationen


Bild vergrößern
Mon Feb 13 09:33:59 CET 2017

Wichtige Informationen des LTZ Augustenberg vom 09.02.2017

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat eine aktuelle Änderung bei der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln übermittelt.

Zulassung für Notfallsituationen im Pflanzenschutz (Art. 53):

Das Mittel „Proman“ (Wirkstoff Metobromuron) wurde im Gemüsebau (Feldsalat) in Freiland und im Gewächshaus für zeitlich befristete Bekämpfung von Einjährigen zweikeimblättrigen Unkräutern (ausgenommen: Klettenlabkraut) zugelassen.

Die Ausbringung des Mittels ist möglich in der Zeit zwischen dem 20. Februar 2017 und dem 19. Juni 2017. Für die Anwendung stehen bundesweit 1200 Liter zur Verfügung. Damit ist die Ausbringung auf insgesamt 1200 ha begrenzt.

Hinweise zur Anwendung: Die Anwendung darf vor dem Auflaufen, unmittelbar nach der Saat bis BBCH 05 der Kultur bis zum BBCH Stadium 12 des Schadorganismus erfolgen. Die Aufwandmenge zum Spritzen wurde mit 1,0 Liter/ha in 200 bis 400 Liter Wasser pro ha festgelegt. Außerdem darf das Mittel maximal einmal ausgebracht werden. Die Wartezeit im Freiland beträgt 42 Tage, im Gewächshaus exakt 60 Tage.

Achtung: Die Anwendung von Proman kann zu Metobromuron-Rückständen in Feldsalat führen, die außerhalb von Deutschland beanstandet werden.

Sämtliche Auflagen und Anwendungsbestimmungen sind bei der Anwendung zu beachten!