Wed Nov 22 23:12:20 CET 2017 Uhr

Bitte melden Sie sich an

Suche 

Ackerbau – Die richtige Menge bei der Startgabe?


Bild vergrößern
Tue Mar 07 12:00:04 CET 2017

Wichtige Informationen aus dem Main-Tauber-Kreis vom 03.03.2016

Fachmann Hartmut Lindner verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass die diesjährigen Nmin Werte in der Region ungewöhnlich hoch sind. Dabei sind betriebliche Durchschnittswerte von über 70 kgN/ha keine Seltenheit.

Deshalb rät der Experte dazu die Stickstoffdüngermenge, und dabei vor allem die Höhe der ersten Gabe, betriebs- und flächenspezifisch nach unten zu korrigieren.

In „Rapsweizen“ genügt aus seiner Sicht eine Startgabe von ca. 40kgN/ha. Auf Weizenflächen nach Körnermais sollten dagegen 60 kgN/ha als 1. Gabe ausreichen. Gut entwickelte Wintergersteflächen können mit 30 kgN/ha und schwache Bestände, bzw. Spätsaaten mit 50 kgN/ha angedüngt werden.

Tipp: Durch das Anlegen von Düngefenstern kann das standortspezifische Nachlieferungsvermögen einfach und ohne großen Aufwand eingeschätzt werden!